Erfolge 2016

Anlässlich eines großen runden Geburtstages eines unserer besten Masterfahrers und MTBO-Aktivisten Olaf Kaden an diesem Wochenende möchten wir auf ein Ergebnis hinweisen, über welches auf Grund der zügigen Abreise vom Weltcup und der Master-WM noch gar nicht berichtet wurde.

 

Nach dem nicht ganz so erfolgreichen Starts im orientierungstechnisch schwierigen Gelände beim Massenstart-Lang und bei der Mitteldistanz gelang Olaf Kaden am Abschlusstag beim Sprint in der hochdotierten Klasse H 50 ein Superlauf und er konnte die Bronzemedaille gewinnen. Nochmals herzlichen Glückwunsch zu dieser Medaille und anlässlich des oben erwähnten Geburtstages alles erdenklich Gute, Gesundheit und weitere sportliche Erfolge sowie etwas Zeit für die Weiterentwicklung des MTBO auch im Südwesten.

 

Bei diesem Sprint in einem Waldstück mit tausenden Wegen und kleinen Pfaden gelangen Harry Männel nach den Siegen bei Lang und Mittel die Silbermedaille im Sprint der H 60, Sylvia Thomas in der D 45 kam nach Bronze auf der Langstrecke und dem 4. Rang im Mittel wiederum auf den unglücklichen, aber starken 4. Platz. Jens Junghanß holte den 14. Platz in H45 und Olga Sonnenberg und Uta Spehr die 8. und 9. Plätze in D 50. Ex-Sprintweltmeister Sergej Sonnenberg übersah leider einen Posten.

Auch unsere beiden Weltcupstarter Anke und Mark waren mit ihren Leistungen nicht unzufrieden, war doch die gesamte Weltelite am Start.

Die drei Master-WM-Läufe zählten auch wieder zur damit abgeschlossenen Master-Weltserie und Deutschland konnte sich bei der Siegerehrung stolz sehen lassen. Die Wehrsdorfer Sylvia und Harry gewannen ihre Altersklassen souverän, der Neu-Wehrsdorfer Jens Jungi wurde 2. in H 45, Olaf und Uta jeweils 3. in der AK 50. Ein Superergebnis bei der Weltserie, bei der Wettkämpfe in Australien (ohne deutsche Starter), in Schweden, in der Türkei, in Portugal, in Frankreich, in Tschechien und der WM in Litauen in die Wertung kamen.

 

Zurück